K + W Galabau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ein knisterndes Kaminfeuer
ist das duftende Blumenbeet eines Wintertages.

aus Persien


Liebe Kunden, Bekannte und Freunde,

nun neigt sich das Jahr dem Ende zu und die Winterzeit kehrt ein. Wer kennt nicht die gemischten Gefühle, die eine weiße Pracht in der Natur in uns auslöst? Wir genießen sie gerne, nur die damit verbundene Arbeit behagt uns nicht immer. Gerne übernehmen wir für Sie den anstehenden Winterdienst, befreien Ihre Gehwege und Einfahrten von Eis und Schnee, damit Sie den Winter unbeschwert genießen können.

Auch im Garten lässt sich nun die kommende Gartensaison vorbereiten. Ein milder Winter ohne Dauerfrost ist die ideale Zeit fürs Grobe, d.h. um zum Beispiel Bäume zu fällen oder neue Gehölze zu pflanzen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne mit unseren kreativen und wegweisenden Ideen.

Haben Sie schon Pläne für neue Projekte für das vor Ihnen liegende Gartenjahr? Gerne stehen wir Ihnen auch hier bei den Vorbereitungen und Umsetzungen zur Seite. Rufen Sie uns gerne an, wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können, damit Sie sich eine entspannende grüne Oase schaffen können.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!





Frisch Gesellen, seid zur Hand.
Von der Stirne heiß
Rinnen muß der Schweiß,
Soll das Werk den Meister loben,
Doch der Segen kommt von oben.

Friedrich Schiller



Projekte aus dem Frühjahr und dem Sommer


Rollrasen

Rollrasenverlegung inklusive Hunter Bewässerungssystem (in Zusammenarbeit mit Uwe Lischetzki, Pfalzberegnung), Maulwurfsperre und Mähroboter.



Schwimmteich

Teichbepflanzung, letzte Anschlüsse der Teichtechnik und Andeckung des Mutterbodens.

Eine Impression nach der Rollrasenverlegung und dem Mulchen der Beetflächen.

Die abschließende Staudenbepflanzung ist Meistersache.



Naturstein

Granit Kleinpflaster mit Epoxidharzfuge und Granit Vollblockstufen mit rundum geflammter und gebürsteter Oberfläche.



Vegetationstechnik

Eine Fläche wird urbar gemacht und ein Rhododendronhain entsteht. Die Fläche wurde zusätzlich noch mit Stauden abgepflanzt (Bild folgt).


Was so ein Karsamstag alles verändern kann! Trockenmauer aus Ruhrsandstein, gekrönt von einem Steintrog, die nun auf ihre Bepflanzung und auf wärmere Tage warten. Die Unvollendete!
Aber pünktlich zu Ostern die Forsythienblüte.

Bei der Überarbeitung einer Hofeinfahrt ein kleines Highlight schaffen!
Hier kommt die Bank hin um die Abendstunden zu genießen.
Porphyr Mosaikpflaster im Segmentbogen verlegt.

 
 

Stefan Winkelsträter * 19.12.1967
begann seinen beruflichen Werdegang als Gärtnerlehrling in der Stadtgärtnerei Wuppertal.
Schon während der Ausbildung begann er eine Nebentätigkeit in der Staudengärtnerei „Botanische Raritäten“ Bernd Wetzel. Hier wurden schon in jungen Jahren tiefgehende Pflanzenkenntnisse erlangt. Nach Grundwehrdienst und einer Tätigkeit in einem  Revier des Garten- und Forstamtes der Stadt Wuppertal, begann er ein Studium der Medizin, welches aber kurz vor der Approbation zum Arzt aus privaten Gründen beendet wurde. Im Anschluss begann er eine Tätigkeit in einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb. Hier ab- solvierte er berufsbegleitend seine Meisterprüfung.
Schnell übernahm er in diesem Betrieb die Leitung der Neubauabteilung (hauptsächlich Privatgärten). Aber auch alle anderen gärtnerischen Aufgaben fielen in seinen Bereich.
Hinzu kamen die Betreuung der Lehrlinge und die Lohnbuchhaltung, die er gemeinsam mit seiner Frau abwickelte.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü